×

2010

Bärbel Möllmann, „Visions NYC: Brooklyn Bridge“

If I can make it there

Die Fotografinnen Anja Pietsch, Julia Jungfer, Bärbel Möllmann und Kathrin Brunnhofer auf den Spuren des Mythos NYC.

15. August – 29 August 2010

New York ist und bleibt die Stadt der Träume und sicher auch eine der meist fotografierten Städte der Welt. Die Stadt, die niemals schläft, die Stadt der Superlative, die Stadt in der alles möglich zu sein scheint.

Die Fotografinnen Anja Pietsch, Julia Jungfer, Bärbel Möllmann und Kathrin Brunnhofer haben sich aufgemacht, um die Stadt, von der fast jeder bereits ein Bild im Kopf hat, selbst wenn er noch nie da war, auf ihre eigene Art zu entdecken. Anja Pietsch zeigt in A Wistful Glance beyond Life, Liberty and the Pursuit of Happiness die Widersprüchlichkeit des Großstadtlebens, Julia Jungfer wandelt in Blinded by the light auf den Spuren des Lichts und der Architektur. Bärbel Möllmann hat mit Visions NYC verschiedene Menschen nach Ihren Träumen in NYC befragt und ihre Interviewpartner mit der Camera Obscura porträtiert. Aus der Serie entsteht ein verträumtes, aber sehr intensives Portrait der Stadt. Kathrin Brunnhofer hat für Zoo York im New Yorker Zoo in der Bronx fotografiert. Ihre Bilder der lebendigen Dioramen im Vogelhaus sowie die Gorilla-Portraits stehen in direktem Bezug zur Stadt.

Es sind vier ganz unterschiedliche Arbeiten entstanden und doch haben sie eins gemeinsam – die Faszination des Mythos NYC.

Julia Jungfer, „Blinded by the light“