×

Ben Chislett

Ben Chislett wuchs in Spanien auf und studierte an der University of Bristol experimentelle Psychologie. Seine persönlichen Bilder sind inspiriert von alltäglichen Menschen im klassischen, dokumentarischen Stil. Er übt sein Handwerk auch als freiberuflicher Werbefotograf aus und nutzt seine Fähigkeiten, um Unternehmen effektiv mit ihren fotografischen Bedürfnissen zu versorgen. Zielgerichtetes Denken beeinflusst seinen Unterrichtsstil und seine Herangehensweise an die höchst subjektive Erzählform Fotografie.

„Der Zweck des Lernens von technischem Wissen besteht darin, sich auf das Erzählen von Geschichten konzentrieren zu können.“

Ben Chislett liebt die Ironie der Fotografie als zeitaufwändige Möglichkeit, Momente aus dem Abgrund zu stehlen. Er glaubt, dass Fotografie ein Mittel ist, um die Welt zu erkunden, die wir nicht kennen, und uns mit Menschen und Situationen zu verbinden, die wir sonst nie gekannt hätten. Als Zeugen des Lebens können wir die Welt um uns herum auf einer anderen Ebene wieder entdecken.

„Die Fotografie hat drei Freuden: Die Erste ist das Gefühl, wenn Sie einen besonderen Moment fotografieren, die Zweite, ist die Erleichterung bei der Bestätigung, dass Sie ihn aufgenommen haben, und die Dritte ist die Zufriedenheit, einen Druck zu erstellen, der ihm gerecht wird.“

Seit 2014 ist Ben Chislett Dozent für Fototechnik und Praktische Fotografie an der Neuen Schule für Fotografie. Die Entwicklung einer pragmatischen Herangehensweise an die Fotografie spielt eine zentrale Rolle in seinem Unterricht, in welchem ehrliches Feedback erwartet, verdaut und einbezogen wird.

 

 

Ostsee, Deutschland

 

 

Religion

 

 

Zwangsräumung

 

 

Weihnachten

 

 

Tierwelt

 

 

Ruhestand