Ben Chislett

Ben Chislett wurde 1982 in Mexico City geboren, wuchs, von britischen Eltern adoptiert, in Spanien auf und studierte an der University of Bristol experimentelle Psychologie. Somit quasi im Besitz von drei Heimatländern, lässt er sich von Menschen in aller Welt zu seinen Bildern inspirieren, mit denen er ganz klassisch Geschichten erzählen möchte.

Zur Fotografie ist er über einen Auftrag gekommen, in Oaxaca, Mexiko, die Arbeit einer Nichtregierungsorganisation fotografisch zu dokumentieren. Seitdem widmet Ben Chislett sich vor allem der schwarz-weißen, dokumentarischen Fotografie, am liebsten von Menschen. Sein Talent veredelte er durch ein Fotografiestudium an der Neuen Schule für Fotografie, heute arbeitet er als freiberuflicher Fotograf und hat ein eigenes Studio in Berlin.

„Menschen in aller Welt
inspirieren mich, Bilder zu machen und
Geschichten zu erzählen.“

Seine ersten Unterrichtserfahrungen sammelte Ben Chislett als Lehrer für Englisch und Spanisch an verschiedenen Berliner Hochschulen, im Rahmen der von Eva Maria Ocherbauer veranstalteten LagosPhoto Summer School schließlich begann er, auch seine fotografischen Kenntnisse weiterzugeben. Im Zentrum seines Unterrichts steht die fotografische Praxis: Er möchte seine Studierenden dabei unterstützen, ihre Projekte zielgerichtet und mit angemessenem Aufwand umzusetzen.

 

Website von Benjamin Chislett