×

Häufigen Fragen / FAQs

 

Allgemein

Woher bekomme ich Informationen zur Schule und zum Kursangebot?
Alle Informationen entnehmen Sie bitte der Website der Neuen Schule für Fotografie. Mehr Informationen zu den Studieninhalten finden Sie unter Struktur des Studiums und Studienfächer. Sollten Fragen offen sein, beantworten wir gerne Ihre E-Mail. Darüber hinaus bietet sich der Besuch eines unserer Tage der offenen Tür an. Unser nächsten Tag der offenen Tür findet am Samstag, den 2. November 2019, von 13 bis 19 Uhr statt.

Kann ich mir die Schule einmal anschauen?
Wir veranstalten zwei Mal im Jahr einen Tag der offenen Tür mit der Möglichkeit auf ein Mappengespräch. Unser nächsten Tag der offenen Tür findet am Samstag, den 2. November 2019, von 13 bis 19 Uhr statt. Außerdem gibt es regelmäßig Ausstellungseröffnungen in der schuleigenen Galerie, bei denen Sie Kontakt zu den Studierenden und Dozierenden aufnehmen können.

Kann ich als Gast probeweise an einem Unterricht teilnehmen?
Leider bieten wir keinen Probeunterricht an. Wir freuen uns aber, wenn Sie uns am Tag der offenen Tür besuchen kommen. Dann haben Sie Gelegenheit, sich alle Werkstätten und Unterrichtsräume der Schule genau anzuschauen und an einer Mappenberatung teilzunehmen.

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Bewerbungsschluss für das Sommersemester 2020 ist der 17. November 2019.

Wie bewerbe ich mich für das Grundstudium?
Bitte füllen Sie das Anmeldeformular auf unserer Website aus und schicken es an uns zurück. Alle Bewerber*innen werden zum Aufnahmegespräch eingeladen, danach entscheidet sich, ob Sie für das Studium zugelassen werden oder nicht.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
Sie müssen 18 Jahre alt sein und sollten die Berufsbildungsreife (BBR) oder einen Mittleren Schulabschluss (MSA) erreicht haben. Bei besonderer künstlerischer Befähigung ist ein Schulabschluss nicht nötig.

Was muss ich zum Bewerbungsgespräch mitbringen?
Ihre Bewerbungsmappe sollte maximal 40 Bilder enthalten und Ihre bisherige fotografische Arbeit repräsentieren. Die Formate der Fotos sollten zwischen 13cm×18cm und 30cm×40cm liegen.

Kann ich in das zweite Ausbildungsjahr quer einsteigen und bereits in die Fachklasse aufgenommen werden?
Ja, das ist in Ausnahmefällen möglich. Darüber entscheiden die Dozierenden nach einem persönlichen Bewerbungsgespräch.

Schule und Unterricht

Welchen Status hat die Neue Schule für Fotografie?
Wir sind eine Privatschule. Das bedeutet, dass

  • wir keinen Abschluss wie Master oder Bachelor anbieten (Sie erhalten ein von unserer Schule ausgestelltes Zertifikat)
  • Sie kein BAFöG beantragen können
  • wir Studiengebühren verlangen
  • wir Sie bei Visaproblemen nicht unterstützen können

Sie erhalten von uns in jedem Fall einen Studierendenausweis und eine Studienbescheinigung, mit der Sie vergünstigte Monatstickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel beantragen können. Außerdem haben Sie über die Neue Schule die Möglichkeit, einen Presseausweis zu beantragen.
Ab 2020 wird die Neue Schule für Fotografie und somit der hier erlangte Abschluss staatlich anerkannt sein.

Wie ist der Unterricht über das Semester verteilt?
Jedes Semester hat 30 Unterrichtstage. In der Regel findet der Unterricht im zweiwöchentlichen Turnus statt, jeweils mit einer freien Woche dazwischen. Sie können mit 2 bis 4 Tagen pro Unterrichtswoche rechnen. Die Unterrichtszeiten sind von 10 bis 17 Uhr, mit einer einstündigen Mittagspause.

Wie hoch sind die Studiengebühren und wie sind die Zahlungsmodalitäten?
Die Studiengebühren für Semester 1 bis 6 betragen 325 € im Monat bzw. 1950 € im Semester. Im siebten Semester sind 270 € Monat bzw. insgesamt 1620 € fällt. Bei Einmalzahlung erhalten Studierende einen Rabatt von 5%. Eine Ratenzahlung ist möglich.

Welche Ausrüstung brauche ich für das Studium?
Das Grundstudium beginnt mit analoger Fotografie. Deshalb sollten Sie neben einer Digitalkamera auch eine analoge Kleinbildkamera besitzen. Darüber hinaus ist zu Beginn des Studiums kein Equipment erforderlich.

Muss ich im Laufe meiner Ausbildung ein Praktikum absolvieren?
Nein.

Förderungsmöglichkeiten, BAFöG, Visum

Kann ich BAföG beantragen?
Die Neue Schule für Fotografie ist leider nicht BAföG-berechtigt.

Gibt es Stipendien für das Fotografiestudium an der Neuen Schule für Fotografie?
Da die Schule noch nicht staatlich anerkannt ist, können die meisten Studienstipendien leider nicht in Anspruch genommen werden.

Hilft die Schule bei der Visabeschaffung?
Leider nicht. Die Beantragung eines Visums, das zum Aufenthalt in Deutschland berechtigt, obliegt dem/der Bewerber/in. Natürlich bestätigen wir Ihnen nach bestandener Aufnahmeprüfung und Vertragsunterzeichnung die Zulassung zum Studium.

Erhält man als Student*in an der Neuen Schule für Fotografie einen Presseausweis?
Ja, unsere Studierenden haben die Möglichkeit, über verdi einen Presseausweis zu beantragen.

Außerhalb des Unterrichts

Ist es möglich, nebenher zu arbeiten?
Zwischen zwei Unterrichtswochen liegt in der Regel eine freie Woche. Zudem richten wir uns weitestgehend nach den Berliner Schulferien. Die meisten unserer Studierenden arbeiten Teilzeit neben dem Studium. Das Büro leitet auch regelmäßig externe Jobangebote an alle Studierenden weiter. Zudem gibt es immer wieder die Möglichkeit, vergütete Gelegenheitsjobs an der Schule zu übernehmen (z.B. Ausstellungsaufsicht, Ausstellungsaufbau, Bar während der Eröffnungen, fotografische Dokumentationen der Veranstaltungen, Umbauarbeiten etc.).

Können Studierende die Räumlichkeiten der Schule außerhalb der Unterrichtszeiten nutzen?
Über ein internes Reservierungssystem können Räumlichkeiten, Labore, Druckerraum, Kameras und Equipment gebucht werden. Die Räumlichkeiten können in der Regel abends sowie am Wochenende genutzt werden. Für die Nutzung des Reservierungssystems ist eine Haftpflichtversicherung nachzuweisen.

Kann ich mir Equipment von der Schule leihen?
Ja, wir haben ein internes Reservierungssystem, über welches unsere Studierenden analoge und digitale Kameras sowie Blitzgeräte ausleihen können und sich für die Nutzung unserer sehr gut ausgestatteten Labore, Studios und Druckwerkstätten eintragen können. Für die Nutzung des Reservierungssystems ist eine Haftpflichtversicherung nachzuweisen.

Kann ich Freisemester nehmen?
Studierende können ihr Studium maximal für die Dauer von einem Semester unterbrechen. Diese Unterbrechung muss spätestens 2 Monate vor Semesterbeginn angezeigt werden. Für die Nutzung der Werkstätten während des Freisemesters muss jeweils pro Werkstatt eine Pauschale von 100 € gezahlt werden. 
Weitere Unterbrechungen des Studiums sind nur in begründeten Ausnahmefällen (z.B. Schwangerschaft, schwere Krankheit) möglich und erfordern ein ärztliches Attest.

Hilft die Schule bei der Wohnungssuche?
Gerne leiten wir Ihre Suchanfrage über unseren internen Verteiler weiter. Studierende können sich nicht bei den Studentenwohnheimen des Studentenwerks bewerben.

International Class

Do I need to speak German to enter the International Class?
No, the International Class is taught entirely in English.

Is it possible to study for one semester only?
Yes, however the full program is designed for two semesters and certificates are only issued to those who attend both semesters.

What is the difference between the summer semester and the winter semester?
The winter semester focuses on analogue black and white photography while the summer semester concentrates more on the use of color and digital photography.

After completing the International Class, can I enter the regular German program?
Yes, students who have completed all assignments may enter the second year of the regular program and continue their photographic studies at our school. A minimum level of B1 German is required, whilst B2 is recommended.

Do you have a student campus and provide accommodation?
Neither. You can search for apartments or rooms through our mailing list or on our black board.

Where can I find information on the german 3.5 year course?
In the German part of our website:
https://neue-schule-fotografie.berlin/studium/

Can I visit the school?
Yes, we have an Open Doors Day am Samstag, den 2. November 2019, von 13 bis 19 Uhr, during which prospective students can visit our school, talk to teachers and see our student’s work, as well as book a Portfolio Review.

Which course should I apply for?

How much time do you have, how much do you already know, and how much do you want to know?

Assuming a B1 level in German is there, the 3.5 year program is perfect for those who want a thorough course from camera and design basics, through image editing and history of photography to an in-depth knowledge of photography as a means of expression. Over the course, students hone their skills, learning to contextualise their work within contemporary photographic world. The course includes the supervision of a long term project from start to a finish, with the best work being shown at a graduating exhibition in our gallery.

Applicants who demonstrate good knowledge of the basics (analog and digital) can also apply to enter a more advanced semester.

The International Class is for non-german speakers starting to get serious about photography, who want to learn more, deepen their technical skills, and find their voice.

Once students have successfully completed the International Class, providing their knowledge of German is sufficient, they are given the option to continue their studies in our regular program.

What kind of photography do you teach?

With different lecturers and teachers specialising in different fields, we teach many different types of photography. However, we do not like to impose one way of seeing or one form of expression or style, much preferring to find out what you have to say, and taking what makes your voice unique, and honing it.

 

 

Kachelbild: Cornelius Bütow