×

2010

Fotos: Mercedes Debeyne, Pablo Ruiz Holst

Watching You Watching Me

Cultural And Creative Exchange Through Images

Mit Arbeiten von Ruth Ademasu, Tesfaye Bekele, Terhas Berhe, Mercedes Debeyne, Susanne A. Friedel, Pablo Ruiz Holst, Noad Lemma, Samson Molla, Judith Schenk und Kirill Semkow.

Initiiert und kuratiert von Aida Muluneh und Eva Maria Ocherbauer

6. November – 3. Dezember 2010

Die Ausstellung “Watching You Watching Me” präsentiert die Ergebnisse eines Austauschprojektes zwischen der Fotoschule D.E.S.T.A. for Afrika in Addis Ababa und der Neuen Schule für Fotografie Berlin. Jeweils fünf Studierende bekamen die Möglichkeit, das andere Land kennen zu lernen und dort für drei Wochen an ihren fotografischen Projekten zu arbeiten. Mit Hilfe der Kamera wurden Berührungs-ängste abgebaut, Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen. Die Gegenüberstellung der beiden Kulturen, die Analyse von Unterschieden, Überschneidungen und Gemeinsamkeiten diente als Grundlage für die fotografischen Projekte, die teilweise schon im Vorfeld geplant wurden, teilweise vor Ort (neu) konzipiert wurden. Die entstandenen Arbeiten zeigen das Ergebnis eines nachhaltigen Lernprozesses: ein durchdringender Blick auf Afrika und Europa aus der jeweils anderen Sicht, der weit entfernt von den verbreiteten Klischeevorstellungen einige der Eigenheiten des jeweiligen Landes wiedergibt, aber auch sehr subtil die subjektiven Eindrücke der einzelnen AutorInnen mitschwingen lässt.

Die entstandenen Arbeiten wurden im November 2010 im Rahmen des “Monats für Fotografie Berlin” in der Neuen Schule für Fotografie präsentiert und anschließend während des „International Photography Festivals“ im Dezember 2010 im Goethe Institut in Addis Ababa gezeigt.

Fotos: Eva Maria Ocherbauer