×

2010

Tatort Brunnenstraße

13. März – 8. Mai 2010

Die Brunnenstraße liegt direkt vor der Tür der Neuen Schule für Fotografie. Als heterogenes Spannungsfeld zwischen Berlin-Mitte und dem Wedding liefert sie ein spannendes beispielhaftes Portrait einer Stadt, die sich im ständigen Wandel befindet. Was jedoch passiert in dieser Straße und wodurch zeichnet sich dieser Wandel aus? Sucht man jenseits bekannter Gentrifizierungsklischees und Immigrationsdebatten nach einer Antwort, trifft man schnell auf überraschende Widersprüche. Die Gegend wird „unbeschreibbar“ und verschwimmt vor dem Beobachter, je mehr er gewisse Indizien zu fokussieren sucht.

Ohne weitere Vorgaben stellte die Dozentin Eva Bertram ihren Studierenden die Aufgabe, die Nachbarschaft ihrer Schule fotografisch zu erkunden. Die offene Aufgabenstellung verpflichtete die Studierenden zu einer konzeptuellen und visuell stringenten Herangehensweise und spiegelt sich in sehr unterschiedlichen Umsetzungen wider.


Foto: Fachklasse Eva Bertram