×

2015/2014

Foto: Tobias Wirth, Publikation: Indie/Material Girl

Fashion Workshop

Der 4-tägige Modeworkshop mit Tobias Wirth konnte schon mehrere Male in der Neuen Schule für Fotografie stattfinden:

29./30. August und 5./6. September 2015, jeweils von 10-17 Uhr

24./25. Januar und 31. Januar / 01.Februar 2015, jeweils von 10-17 Uhr

22. März – 06. April 2014

Der Workshop führt die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in die Konzeption, Organisation und Produktion einer Modestrecke für den Magazinbereich ein und bietet einen spannenden Einblick hinter die Kulissen der Modewelt.

Zunächst lernen die Teilnehmenden, ein schlüssiges visuelles Konzept zu erstellen, das sie Magazinen, Agenturen oder freien Redakteuren anbieten und professionell umsetzen können. Jeder Teilnehmer erstellt ein fertiges Konzept („Moodboard“) zu einem davor gestellten, übergreifenden Thema. Anschließend werden die Konzepte individuell mit dem Dozenten besprochen, und das schlüssigste Konzept ausgewählt. Dieses wird fotografisch professionell von allen Workshopteilnehmenden gemeinsam umgesetzt. Jeder Teilnehmer wird dabei für die Erstellung eines Bildes/einer Einstellung verantwortlich sein. Gemeinsam soll so mit intensiver Unterstützung des Dozenten eine sowohl technisch als auch inhaltlich professionelle Modestrecke produziert werden. Fragen zur Ideenfindung, der Herangehensweise an ein Konzept, die Wahl der Technik, des Teams (Stylisten, Visagisten,…), der Umgang mit dem Model und dem Team während einer Produktion, sowie letztendlich der Zielgruppe werden intensiv mit dem Dozenten erörtert. Nebenbei erfahren die Teilnehmenden Details über Kundenakquise und -pflege, Magazinkontakte, sowie den Umgang mit der Branche.
Tobias Wirth hat an der Neuen Schule für Fotografie studiert und im Jahr 2010 mit Auszeichnung abgeschlossen. Er entdeckte seine Leidenschaft für Fotografie während eines Trips durch Brasilien. Anfangs noch begeisterter Portraitfotograf, entwickelte sich sein Interesse zunehmend hin zur Modefotografie. In kurzer Zeit schaffte er den Einstieg in die Branche und arbeitet heute als international tätiger Mode– und Portraitfotograf für diverse Magazine und Kunden weltweit. Seine Bilder sind ruhig, kraftvoll, sinnlich, kompositorisch durchdacht und verknüpfen Mode – und  Portraitfotografie untrennbar miteinander.