×

2011

Foto: Eva Bertram

augenfällig unscheinbar

Über das Naheliegende, das so leicht übersehen wird.
Ein Workshop mit Eva Bertram

„Ihre hohe Kunst der kleinsten Verschiebung macht Eva Bertram zu einer Bildmagierin, die die Hölle der Idylle um die Ecke ebenso hervorzukehren versteht wie das Paradiesische der Kippe. Sie treibt ihre Kunst der Ambivalenzen in strenger Formalität und raffinierter Kompositionstechnik. (…) Dieser konzentrierte poetische Realismus bildet die sichtbaren Realitätselemente, wie die Allerweltswahrnehmung sie anordnet, nicht ab, sondern ordnet sie in einer visuellen Erkenntnis einander so zu, daß die Beziehung, in die sie damit treten, etwas vom Sein hinter ihrer Wirklichkeit in einem Effekt geringster Verfremdung aufscheinen läßt. (…)“
Andreas Steffens, aus: Irreführung ins Gewünschte, Eva Bertrams fotografischer Inselzauber, 2008

In diesem 6-tägigen Workshop werden Sie in gemeinsamen Bilddiskussionen mit Eva Bertram herausarbeiten, wie vielschichtig Bildauffassung und Interpretation sein können, je nachdem, wie wir unsere Sehgewohnheiten und Erfahrungen einsetzen bzw. hinterfragen. Letztlich steht hinter jedem ausgewählten Bild eine Entscheidung, die verantwortlich getroffen sein will. Und um Entscheidungen zu treffen, müssen Fragen gestellt werden.