2014


Foto: Norbert Artner

Bruchstelle Fotografie. Ästhetische Resonanzen im fotografischen Bild

mit Beiträgen von Norbert Artner, Corinna Koch, georgia Krawiec, Ute Lindner, Prof. Manfred Schmalriede, Prof. Dr. Viola Vahrson, Harry Walter/Karoline Walter

Sa., 8. November 2014, 10-18 Uhr

2014 veranstaltete die Neue Schule für Fotografie ihr alljährliches Symposium – in Anlehnung an das Thema des Europäischen Monats der Fotografie Berlin – unter dem Titel „Bruchstelle Fotografie. Ästhetische Resonanzen im fotografischen Bild“ und hinterfragte, auf welche Art und Weise Bilder ihre ästhetische Wirkung entfalten, wo Brüche sichtbar werden oder was Bilder verschweigen.
Das Symposium wurde moderiert von Dr. Susanne Holschbach, Dozentin an der Neuen Schule für Fotografie.
Konzipiert und organisiert wurde das Symposium von Ute Lindner in Zusammenarbeit mit Prof. Manfred Schmalriede.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des 6. Europäischen Monats der Fotografie statt.